Aus dem Leben der Leser/innen

ConversesOnline-Lesekreis

Afegeix-te a LibraryThing per participar.

Aus dem Leben der Leser/innen

Aquest tema està marcat com "inactiu": L'últim missatge és de fa més de 90 dies. Podeu revifar-lo enviant una resposta.

1Moongirl
ag. 2, 2013, 5:04am

Hallo Zusammen,

mir ist aufgefallen, dass wir gar keinen Thread zum Plauschen haben und zum Erzählen, was man sonst so liest oder macht wenn man mal kein Buch vor der Nase hat.
Es ist immer schön andere Leserin ein bisschen kennen zu lernen und auch für unseren Lesekreis von Vorteil bei der Auswahl von Büchern und in der Diskussion.

Ich fange einfach mal an ein bisschen was von mir zu erzählen:

Also ich liebe Bücher und arbeite auch mit Büchern, aber ich lese wenig. Nicht weil ich keine Lust habe, sondern weil ich sehr langsam lese. Ich bin froh wenn ich im Jahr 12 Bücher auf meiner gelesen Liste stehen habe. Deswegen sind meine Buchregale auch zu Hause so vollgestopft, weil ich immer wieder neue und alte Bücher entdecke, die ich mal irgendwann lesen möchte.

Mein Lieblingsgenre sind Thriller. Durch meine Arbeit lese ich aber auch viel Jugendromane und dort sehr gerne Dystopien. Also wenn ihr dort mal einen Tipp braucht, könnt ihr mein Bücherregal durchstöbern oder mich fragen. ;)

Ich lese eigentlich überall, am liebsten in der Bahn oder im Bett. Gerne auch mit meinen Katzen zusammen, wobei das sich manchmal als schwierig gestaltet, wenn mein Kater sich in das Buch reinlegen möchte.

Aber nicht nur Lesen gehört zu meinen Hobbys, ich schreibe auch selbst, habe aber noch nichts selbst veröffentlicht, aber vielleicht kommt das noch.

Viele Grüße

Moony

2jana7870
ag. 5, 2013, 7:29pm

Ich habe momentan den ganzen Tag nur Texte oder Bücher vor der Nase. Allerdings weniger erfreuliche als langweilige. Ich lese mich quasi durch die Examensvorbereitung. Ein Gutes hat es allerdings: Da eins meiner Themen Dramen und Dramentheorie ist, führe ich mir zur Zeit viele Klassiker zu Gemüte. Daher fällt es mir gerade auch schwer privat auch noch in Bücher einzutauchen. Wenn, dann sind es meist leichte Romane. Historisches, Familiendramen oder Liebesgeschichten. Aktuell höre ich gerade den neuen Roman von Dan Brown als Hörbuch.

Was schreibst du denn so, Moony? Ich wollte früher auch mal schreiben, habe aber das Gefühl, dass mein Literaturstudium jegliche Kreativität zerstört hat. Bei jeder guten Idee fallen einem gleich fünf ähnliche Beispiele aus der Literatur ein...

3Schizophrenia86
ag. 13, 2013, 1:42am

Das geht mir ähnlich Jana, daher auch die Funkstille hier im Forum. Langsam rückt der Abgabetermin für meine Master-Arbeit doch näher, und daher werden nun hauptsächlich Bücher zur Karolingerzeit gewälzt. Ich hoffe, ich komme am Wochenende mal dazu mit dem Buch von Fry aufzuholen und mal ein Paar Worte dazu zu schreiben.

4jana7870
set. 15, 2013, 10:21am

Worüber schreibst du denn genau deine Masterarbeit bei den Karolingern und wie läuft es im Moment? Ich drück auf jeden Fall die Daumen!

5salti
oct. 17, 2013, 11:44am

Meine Lektüre ist zur Zeit auch ziemlich zwiegespalten: Einerseits das, was ich gerne lesen würde (viel zu selten komm ich dazu) und andererseits das, was ich für meine Diplomarbeit brauch (wieso gerate ich immer an diese Chaosautoren?).
Privat lese ich dann aber auch sehr viel verschiedenes: Klassiker, Romane, Gedichte, Fachbücher, Fantasy...
Krimis und Thriller sind mir meist entweder zu lagnweilig oder zu brutal, und Liebesschnulzen mag ich auch nicht besonders.
Mein Leseverhalten hat sich zugegebenermaßen ziemlich verändert, seit ich mein ebook habe (das bereits leicht lädiert ist- man sollte es vielleicht nicht unbedingt auf Asphalt werfen, nur so als kleiner Tipp.): Ich klicke mich oftmals einfach durch die Regale und bestell dann das, was grad günstig ist oder umsonst- natürlich trotzdem nur, wenns mich interessiert (dabei könnte man mein download-Verhalten als leicht unverhältnismäßig bezeichnen. Ich lese ein ebook fertig und lade mir zehn neue runter. Jedes Mal.). Da aus irgendeinem Grund Bücherläden einen hohen Entspannungsfaktor haben, und ich immer, wenn ich dort bin, auch irgendetwas interessantes finde, habe ich in meiner Ebook-Hülle ein kleines Heftchen, in dem ich, neben anderen nützlichen Notizen, eine Bücherwunschliste führe- die immer länger und länger wird. Da das meist eher Neuerscheinungen sind, kauf ich sie mir selten, da sie noch so teuer sind.. .Blöd.
Ich lese viel, wenn ich unterwegs bin (ich fahre zur Zeit sehr viel Bahn), aber auch gern ins Bett gekuschelt oder, zumindest bis vor kurzem^^ in der Sonne auf dem Balkon.

Natürlich hab ich auch noch andere Hobbies, ich male und schreibe gern, höre viel Musik und geh sehr gern auf Konzerte oder ins Theater, außerdem schau ich mir sehr gern Filme an und treffe mich gern mit Freunden.

Soviel erstmal dazu.

Und noch ein kleiner Nachtrag:
Ich hab jetzt Rafik Schamis "Die dunkle Seite der Liebe" durch, nachdem ich es ja immer wieder vorgeschlagen hatte, es aber allen zu dick war^^ Ich kann es euch trotzdem nur ans Herz legen, es ist wunderbar geschrieben- so wie alles, was ich bisher von Schami gelesen habe- trotzdem leicht zu lesen und sorgt für Fernweh :)

Apunta-t'hi per poder publicar