September 2013: "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" von Milan Kundera

ConversesOnline-Lesekreis

Afegeix-te a LibraryThing per participar.

September 2013: "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" von Milan Kundera

Aquest tema està marcat com "inactiu": L'últim missatge és de fa més de 90 dies. Podeu revifar-lo enviant una resposta.

1jana7870
set. 2, 2013, 4:22am

Wenn ich es der Umfrage richtig entnommen habe, wird unser September-Buch "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" sein.
Wer von euch ist im September mit dabei?
Ich selbst habe das Buch noch nicht vorliegen und kann daher auch noch keine Timeline anbieten.

2Schizophrenia86
set. 2, 2013, 8:59am

Ich fürchte ich muss diesen Monat aussetzen, und das obwohl ich dies Buch sowieso schon seit langem Lesen wollte. Aber am Ende des Monats ist die Deadline meiner Masterarbeit, und das macht sich langsam bemerkbar...

3salti
Editat: set. 2, 2013, 2:47pm

Ich hab das Buch irgendwann schonmal gelesen, werd aber trotzdem mitmachen.
Ich könnte jetzt theoretisch auch ne Timeline posten, aber ich find das Buch grad nich ;)

4Moongirl
Editat: set. 3, 2013, 2:06am

Ich bin dabei, aber mein Buch ist noch nicht da!
Wer als erstes sein Buch hat, der darf als erstes die Timeline posten!

Ich wünsche dir viel Glück Schizophrenia!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Weiß jemand eigentlich was mit Deern ist? Sie hat hier noch nie gepostet.

5Deern
set. 3, 2013, 2:20am

Hallo allerseits! Moongirl hat mich eingeladen, das September-Buch mitzulesen. Ich habe es erst letztes Jahr zum zweiten Mal gelesen, folge aber gerne diesem Thread. Es gibt sicher einiges zu diskutieren.

Ansonsten hatte ich in den letzten Monaten eine kleine LT-Krise, aufgrund meiner Arbeit und der Internet-Gegebenheiten zuhause hatte ich wenig Möglichkeit zum Mitlesen und Posten. Der September sollte hoffentlich besser werden.

6Moongirl
set. 5, 2013, 11:43am

Hallo Deern! Herzlich Willkommen nochmal hier bei uns! Es freut mich von dir zu lesen und es macht gar nichts, dass du mal nicht mit liest oder schreibst. Vielleicht hast du ja auch noch einen Buchwunsch, der auf unsere Liste kann?

Ich habe leider immer noch nicht mein Exemplar bekommen, obwohl ich es schon Anfang August vorgemerkt hatte...

Daher steht hier noch keine Timeline. Und am Wochenende wird es schon wieder die neue Wahl für Oktober geben!

Viele Grüße

Moony

7jana7870
set. 5, 2013, 1:47pm

Okay, hier kommt die Timeline:

Woche 36: Teil 1 und 2
Woche 37: Teil 3 und 4
Woche 38: Teil 5
Woche 39: Teil 6 und 7

8Moongirl
set. 9, 2013, 5:07am

Ähm ja, heute ist mein Buch in der Bibliothek angekommen und es wurde gleich gelöscht, denn es war voller Kakaoflecken.
Das bedeutet das Buch wurde gleich rausgezogen und gelöscht. Nun werde ich mir das Buch kaufen und es wird morgen da sein.

Gruß Moony

9Deern
set. 9, 2013, 6:19am

Angeregt durch diesen Thread habe ich mir diesen Monat The Book of Laughter and Forgetting gekauft. Es enthält viele Motive, die dann auch in Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins auftauchen, was ich etwas enttäuschend finde, da es DuLdS etwas von seiner Besonderheit nimmt.
Es bringt aber auch Erinnerungen zurück, so dass ich hier hoffentlich dann etwas mitdiskutieren kann.

10jana7870
set. 9, 2013, 6:25am

Also ich bin froh, dass ich es mir nicht kaufen musste! Ich habe gerade mal die ersten paar Kapitel gelesen und mag es überhaupt nicht. Der Erzähler (Tomas) ist total kalt und emotionslos und ich kann mich überhaupt nicht in die Geschichte einfinde. Vielleicht auch deshalb, weil die Handlung immer durch irgendwelche philosophischen Einschübe unterbrochen wird, die mir nicht so recht passend erscheinen und die ich ehrlich gesagt manchmal einfach überspringe... =)
Ich gebe dem Buch aber noch ein paar Kapitel lang eine Chance.

11Deern
Editat: set. 10, 2013, 10:02am

Ich habe in den späten 80ern, als ich noch sehr jung war, versucht das Buch zu lesen. Ging damals total gegen mich, diese Selbstverständlichkeit der Untreue und dazu die Philosophie, und es landete nur leicht angelesen wieder im Regal. Letztes Jahr (mit 41) habe ich es dann wieder versucht und es regelrecht verschlungen. Ich konnte über die "Unmoral" plötzlich hinwegsehen und war viel empfänglicher für die Philosophie.

Habe aber ein total schlechtes Gedächtnis und weiß gar nicht mehr genau, was ich daran so gut fand. Ich glaube, es war der Begriff der Liebe, der mich dann sehr berührte. Und ich sah den Fokus plötzlich auf den beiden Frauen, Tomas verlor irgendwie seine Bedeutung.... vielleicht sollte ich es doch wieder hervorkramen. Ich glaube, es ist ein Buch, das man bei jedem Lesen völlig anders interpretieren und bewerten kann, je nach eigener Befindlichkeit. Es ist manchmal realistisch und manchmal völlig abgedreht. Es hatte ein Kapitel, da dachte ich, ich lese eine Kafka-Kurzgeschichte.

Edit 10.09.2013: The Book of Laughter and Forgetting is imo eine Art frühe Fingerübung, und Kundera hat dann die besten Elemente herausgezogen und mit DuLdS einen richtigen Roman daraus gestrickt. TBoLaF ist gut, aber sehr wirr. Es enthält ähnlich verfremdete philosophische Szenen und jede Menge Untreue und Gedanken über Musik.

12Moongirl
set. 11, 2013, 12:47am

Puh, also ob ich dieses Buch fertig bekomme, steht noch in den Sternen. Also ich habe gestern mal die ersten beiden Kapitel angelesen und ein Buch fürs Bett ist es sicherlich nicht.
Ich musste mehrere Sätze doppelt lesen und das obwohl ich sowieso schon total langsam lese. Ich glaube von mir wird es in diesem Monat keine allzu vielen Kommentare geben, weil ich immer hinterher hinke. Sorry.

Ich mag aber die philosophischen Ansätze. Wenn ich mir dafür Zeit nehme, lese ich auch gerne so ein Buch, aber durch meine Lesegeschwindigkeit bin ich hier im Lesezirkel immer sehr unter Stress gesetzt.

Mal sehen wie das wird.

Gut finde ich auch, dass das Buch sehr kurze Kapitel hat. :)

13Moongirl
Editat: set. 12, 2013, 8:57am

Nur mal so als Nebennotiz: Ich finde es interessant, dass Teresa Anna Karenina von Tolstoi liest. Ich finde es immer interessant, wenn Charaktere in Büchern andere Bücher lesen!

Habe heute im Wartezimmer des Artzes gelesen und es ging ganz gut. Noch habe ich nicht so das Problem mit Tomas. Weiß nicht warum. Vielleicht weil ihm klar ist, wie er es mit seinen Freundinnen händelt. Solange es eine offene ehrliche Basis gibt, finde ich das ok. Aber er fängt ja in den ersten Kapiteln schon an, seine eigenen Prinzipien über den Haufen zu werfen.

Ich melde mich wieder, wenn ich noch ein bisschen gelesen habe. Vielleicht schaffe ich es ja, auf zuholen!

14jana7870
set. 14, 2013, 7:05am

Ich komme nicht so wirklich voran mit dem Buch. Wenn ich mir extra für die Straßenbahnfahrt ein Buch einpacke und dann statt zu lesen, lieber aus dem Fenster starre, ist das ein sehr schlechtes Zeichen... Ich glaube mich spricht es einfach nicht an. Mal sehen ob ich noch weiter komme, oder ob ich es aufgeben werde...

Das ganze Buch strahlt für mich eine Apathie aus, mit der ich einfach nicht klar komme. Irgendwie ist alles recht lieblos erzählt und ich habe auch nie das Gefühl, dass die Charaktere aktiv handeln. Selbst als Teresa aus der Schweiz nach Prag abgehauen ist und Tomas ihr nachreiste, kam mir das nur vor wie etwas vom Schicksal angestoßenes, ohne dass die Figuren selbst aktiv wären. Ich kann das jetzt nur ganz schwer beschreiben, aber vielleicht versteht ihr ja was ich meine? Irgendwie wirkt die ganze Handlung auf mich so passiv, die Figuren lassen einfach alles mit sich machen. Dabei hätte man die Handlungen doch viel schöner ausgestalten können.

15salti
set. 20, 2013, 4:37am

Jana: Ja, ich weiß was du meinst mit der Apathie, mit der man nicht klarkommt... Hab jetzt die ersten paar Seiten gelesen und...nun ja. ich glaub ich mach dann erst nächsten Monat wieder mit ^^" Vielleicht raff ich mich nochmal auf, aber irgendwie halte ich das für unwahrscheinlich^^

16Moongirl
set. 24, 2013, 1:44am

Ich habe genau das gleiche Problem. Ich finde das Buch ist super aufgebaut mit seinen kurzen Kapiteln, aber irgendwie komme ich in die Geschichte nicht hinein. Erst habe ich mich gefragt, warum sie nicht weg von ihm kommt, jetzt verstehe ich nicht, warum er wieder zurück nach Prag kehrt. Bin ich zu jung für so etwas? Oder habe ich ein anderes Weltbild?

17jana7870
oct. 5, 2013, 6:29pm

Wow, das Buch scheint ja bei uns allen ein voller Erfolg gewesen zu sein... =)
Ist überhaupt jemand durchgekommen?

18Moongirl
oct. 6, 2013, 3:14am

Ja, ich finde es auch interessant, dass wir so begeistert sind. ;)

Deern scheint es ja mal komplett gelesen zu haben.

Ich besitze die Sonderausgabe und bin bei Seite 90/450. Da mein Buch so schön kompakt ist, im Gegensatz zu "Hinterland", nehme ich es unterwegs mit und versuche es weiter zu lesen.

Ich verstehe allerdings nicht, warum das Buch so viele komische Wiederholungen hat. Ständig werden ihre Träume wiederholt, nur damit noch ein Aspekt hinzukommt, warum das ganze so furchtbar für sie ist.

Ich bin gespannt, ob ich das Buch durchschaffe. Wenn ja, werde ich hier sicherlich ein Absatz schreiben. Vielleicht wird es ja auch eine Rezension...

19jana7870
oct. 6, 2013, 5:56am

Ich hab noch im ersten Teil der Timeline aufgegeben. Wenn ich mir immer Zeit vom Lernen abspare, dann will ich auch was schönes lesen und mich nicht durch so durchquälen müssen.

20salti
oct. 9, 2013, 12:37pm

ich glaub so einig waren wir uns lange nicht^^

Apunta-t'hi per poder publicar