IniciGrupsConversesMésTendències
Cerca al lloc
Aquest lloc utilitza galetes per a oferir els nostres serveis, millorar el desenvolupament, per a anàlisis i (si no has iniciat la sessió) per a publicitat. Utilitzant LibraryThing acceptes que has llegit i entès els nostres Termes de servei i política de privacitat. L'ús que facis del lloc i dels seus serveis està subjecte a aquestes polítiques i termes.

Resultats de Google Books

Clica una miniatura per anar a Google Books.

S'està carregant…

1001 Books You Must Read Before You Die (2007)

de Peter Boxall (Editor)

Altres autors: Peter Ackroyd (Introducció)

Altres autors: Mira la secció altres autors.

Sèrie: 1001 ... before you die

MembresRessenyesPopularitatValoració mitjanaConverses / Mencions
2,339766,704 (3.86)9 / 500
Offers reviews covering centuries of writing, with each entry accompanied by an essay describing the importance and influence of the work in question.
S'està carregant…

Apunta't a LibraryThing per saber si aquest llibre et pot agradar.

Anglès (62)  Neerlandès (4)  Alemany (3)  Castellà (3)  Francès (1)  Danès (1)  Suec (1)  Noruec (1)  Totes les llengües (76)
Es mostren 1-5 de 76 (següent | mostra-les totes)
A girl can dream... ( )
  kdegour23 | May 29, 2024 |
Are you looking for a book to read and you want it to be a classic or a book the world talked about once or is still talking about?
Check out this book here. 1001 great ideas and there is at least 1 book recommended for everyone.
Great lexicon/collection of great books.
I am not sure if I really have to read all of the recommended books before I die, but a great amount seems pretty interesting. ( )
  RoXXieSiXX | May 20, 2024 |
Finally read the book from which the LIST came. Not surprised that the contributors are pretty much all British academics from the same area, and that certainly explains why there are so many titles from certain British authors. Even if they work in different academic fields, all the contributors are part of the same reading culture, so of course there are 10 Dickens novels included, but no Ray Bradbury, and 4 Doris Lessing books make the list, but only 1 by Barbara Kingsolver and none by Julia Alvarez. It's still a good list to start from to discover new books worth reading, but if it occasionally feels like homework-reading going through this list's books, it's probably because some of the titles were included not because the books are actually great, but rather because the books fit in nicely with some academic's pet thesis about fiction. ( )
  JBarringer | Dec 15, 2023 |
„Dieses Buch handelt von 1001 Dingen, doch es ist erfüllt von dem atemlosen Drängen, das teilweise aus der quälenden Erkenntnis rührt, daß so viele andere Dinge noch hätten gesagt und so viele andere Romane noch hätten gelesen werden müssen.“ (Originalzitat Seit 10, Einleitung)

Thema und Inhalt
1001 BÜCHER ist eine abwechslungsreiche Reise durch die Literatur. Die unterschiedlichen Werke wurden von 157 internationalen Fachleuten aus den Bereichen Literaturwissenschaft und Journalismus, Schriftstellern und Schriftstellerinnen ausgewählt. Man entdeckt sicher Werke, die man bereits gelesen hat, aber auch zahlreiche andere, von denen man bisher noch nie gehört hat. Auch wenn der Schwerpunkt auf Literatur in englischer Sprache liegt, werden auch viele internationale Romane vorgestellt.

Gestaltung
Das Buch beginnt mit dem Vorwort von Peter Ackroyd, der Einleitung des Herausgebers Peter Boxall, der Auflistung der Mitarbeiter. Es folgt der Index der Buchtitel. Die einzelnen Beiträge sind in die Abschnitte „vor 1800“, „19. Jahrhundert“, „20. Jahrhundert“ und „21. Jahrhundert“ gegliedert. Daran schließen ein Index der Autoren und Werke an, der ausgezeichneten Autoren und Werke, gegliedert in die einzelnen Literaturpreise, sowie Bildnachweise. Jeder der 1001 Romane wird nach dem gleichen Schema besprochen: Titel, Autor oder Autorin, Lebensdaten, Erstausgabe, Verlag, Originaltitel. Dann folgt der eigentliche Beitrag, der nicht mehr als dreihundert Worte umfasst. Bedingt durch die vorgegebene Kürze wird auf Zusammenfassungen des Inhalts verzichtet, sondern es wird geschildert, was genau den jeweiligen Roman so unbedingt lesenswert macht. In jedem Beitrag finden sich auch ein oder mehrere Originalzitate aus dem besprochenen Buch. „Bei einer Diskussion über die Frage, was mit den einzelnen Beiträgen im besten Falle zu erreichen sei, traf einer der Autoren mit seiner Antwort für meine Begriffe den Nagel auf den Kopf: Er sagte, jeder Beitrag könne als eine Art „Mikroereignis“ gedacht werden, als eine komplette Leseerfahrung in Miniaturformat, die zugleich etwas von der Grenzenlosigkeit des Romans vermittle.“ (Originalzitat Seite 10) Zahlreiche Fotografien von Buchumschlägen und Autoren ergänzen die Texte.

Fazit
Das Stöbern in 1001 BÜCHER gleicht einem genussvollen, gemütlichen Spaziergang: man schlendert auf alten, bekannten Wegen, schwelgt in Erinnerungen, um dann mit dem nächsten Schritt auf Neues, Unerwartetes zu treffen, das man erforschen möchte. Perfekt für alle Lesebegeisterten und jene, die es noch werden wollen. ( )
  Circlestonesbooks | May 12, 2023 |
Ein wirklich gelungenes Anregungs- und Table-Book.

Mir wird oft unterstellt, ich müsse das oder jenes Buch doch kennen, was ich davon hielte? Nun, unmöglich heute alles zu kennen und ganz wenige Romane nur haben es bei mir in den Reigen meiner Lesefrüchte gebracht. Es sind im Grunde jene Romane, die ohne eine Absicht geschrieben wurden. „Ein Buch, das weder geschrieben wurde, um zu überzeugen noch um zu verführen, besitzt eine unverwechselbare Würde.“ (Nicolas G. Davila)

In dieser Hinsicht besitzt für mich das Buch von Somerset Maugham [[ASIN:3257242077 Der Menschen Hörigkeit (detebe)]] die größte Relevanz, kein anderes hat mich tiefer getroffen und die Hungerleiden eines Kreativen zum Ausdruck gebracht. Dieses Buch wird auf Seite 276 treffend besprochen und ein Zitat daraus drückt alles aus: „Die Welt war wie ein Krankensaal, es war weder Verstand noch Sinn darin.“

Dieses wirklich dicke Buch (5,5 cm dick, 16 cm B x 21 cm H) ist ein unendlicher Fundus im Dschungel aller Romane, beginnend mit den Märchen aus 1001 Nacht und chronologisch bis zu Knausgard (Mein Kampf) und Swetlana Alexijewitsch (Seconhand-Zeit) reichend, also bis 2016.

Auf jeweils einer oder zwei Seiten werden Werke mit Buchtitel, Autor oder sonstigem Bezug visuell gezeigt und mit einem kurzen Text skizziert. Die Einordnung in den Entstehungs- und Zeitzusammenhang gelingt überall bestens, mit natürlich subjektiven Erklärungen. "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Proust habe ich noch nie gelesen und war gespannt, ob die Vorstellung dieses Werkes meine Vorbehalte ausräumen könnte. Ich lese auf Seite 325: „… - der sicherlich wie kaum ein anderer Roman nach sorgfältigem Lesen verlangt -…“ und habe es aufgegeben. Ein Roman muss mich innerlich, wesentlich mit dem Individuum einfangen und fesseln, auf den ersten Seiten. Bei Proust Fehlanzeige!

Endlich lesen werde ich [[ASIN:B00FSCFQAY Der Zauberberg]] von Thomas Mann, hier auf Seite 304 skizziert. Welche Ideen spinnen Personen, die entweder zum Sterben oder zur Erholung in die Schweizer Berge gekommen sind? Wie vergeht Zeit, wenn man sich aufgegeben hat oder neue Kraft sprießt, wie funktioniert Landschaft in diesem Prozess und welche wichtigen Aspekte erkennt man in diesen endlosen Räumen? Z.B. die Gefahr ausufernder fanatischer Ideologien, ganz egal ob gut oder böse!

Bei experimentellen Romanen soll Tristram Shandy (Erstausgaben von 1759 bis 1767) Pate gestanden haben soll. Ich kann wenig mit ihnen anfangen, was bei Laurence Sterne wohl auch damit zu begründen ist, dass er mit nebelhaften Formulierungen tatsächlich Kritik am englischen Gentleman, am Klassensystem und der Sexualmoral üben wollte. Ich schätze statt Nebelspaltereien eher das Gegenteil.

Gegliedert in die Kategorien

vor 1800
19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
21. Jahrhundert

wird eine wirklich gelungene, kluge Auswahl dargeboten, die immer wieder Anlass für Gesprächsstoff bietet.
Ich lese immer wieder darin.
Bei uns ein echtes Table-Book. ( )
  Clu98 | Feb 23, 2023 |
Es mostren 1-5 de 76 (següent | mostra-les totes)
An odd book fell into my hands recently, a doorstopper with the irresistible title “1001 Books You Must Read Before You Die.” That sounds like a challenge, with a subtle insult embedded in the premise. It suggests that you, the supposedly educated reader, might have read half the list at best. Like one of those carnival strength-testers, it dares you to find out whether your reading powers rate as He-Man or Limp Wrist.

 

» Afegeix-hi altres autors (114 possibles)

Nom de l'autorCàrrecTipus d'autorObra?Estat
Boxall, PeterEditorautor primaritotes les edicionsconfirmat
Ackroyd, PeterIntroduccióautor secundaritotes les edicionsconfirmat
Bassie, SimoneTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Borghi, AntonellaTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Byrne, JessicaPròlegautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Calzada, Francisco JavierTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Crossley-Lamin, PatriciaTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
d'Ormesson, JeanPréfaceautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Lamin, LorenaTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Marcy-Benitez, AnneTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Philipse, MartheTraductorautor secundarialgunes edicionsconfirmat
Has d'iniciar sessió per poder modificar les dades del coneixement compartit.
Si et cal més ajuda, mira la pàgina d'ajuda del coneixement compartit.
Títol normalitzat
Informació del coneixement compartit en anglès. Modifica-la per localitzar-la a la teva llengua.
Títol original
Títols alternatius
Informació del coneixement compartit en italià. Modifica-la per localitzar-la a la teva llengua.
Data original de publicació
Gent/Personatges
Llocs importants
Esdeveniments importants
Pel·lícules relacionades
Epígraf
Dedicatòria
Primeres paraules
Informació del coneixement compartit en anglès. Modifica-la per localitzar-la a la teva llengua.
There is an ancient connection between death, storytelling, and the number 1001. (Introduction)
Citacions
Darreres paraules
Informació del coneixement compartit en anglès. Modifica-la per localitzar-la a la teva llengua.
(Clica-hi per mostrar-ho. Compte: pot anticipar-te quin és el desenllaç de l'obra.)
Nota de desambiguació
Editor de l'editorial
Creadors de notes promocionals a la coberta
Llengua original
Informació del coneixement compartit en anglès. Modifica-la per localitzar-la a la teva llengua.
CDD/SMD canònics
LCC canònic
Offers reviews covering centuries of writing, with each entry accompanied by an essay describing the importance and influence of the work in question.

No s'han trobat descripcions de biblioteca.

Descripció del llibre
Sumari haiku

Debats actuals

Cap

Cobertes populars

Dreceres

Valoració

Mitjana: (3.86)
0.5 1
1 8
1.5 2
2 22
2.5 10
3 68
3.5 21
4 158
4.5 17
5 105

Ets tu?

Fes-te Autor del LibraryThing.

 

Quant a | Contacte | LibraryThing.com | Privadesa/Condicions | Ajuda/PMF | Blog | Botiga | APIs | TinyCat | Biblioteques llegades | Crítics Matiners | Coneixement comú | 207,556,870 llibres! | Barra superior: Sempre visible